Die CBD Top 5.

CBD wurde gerade in letzten Jahren ausgiebig erforscht. Die Ergebnisse wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Wie zum Beispiel, dass sich CBD positiv auf das menschliche Immun- und Verdauungssystem auswirkt. Außerdem konnten Effekte auf den Hormonhaushalt, Lungen, Arterien, Augen, Herz, Knochen und Haut beobachtet werden.

1. Schlüsselkomponente in der Hanfpflanze.

CBD ist die Abkürzung von Cannabidiol, welches eine Schlüsselkomponente der Hanfpflanze ist. CBD ist das zweithäufigste Cannabinoid in der Pflanze, gleich an zweiter Stelle hinter dem THC. In den letzten Jahren wurde in Studien herausgefunden, dass diese Verbindung einen unglaublichen medizinischen Wert hat. Zum Beispiel ist die Verwendung von CBD als Anti-Epileptikum direkt für die erdrutschartige Veränderung der öffentlichen Meinung über Cannabis für die medizinische Nutzung verantwortlich.

 

2. CBD hat keine psychoaktive Wirkung.

Egal wie viel CBD man aufnimmt – das „high“ Gefühl wird nicht eintreten. Anders als THC ist CBD nicht psychoaktiv, so dass man es ohne große Bedenken konsumieren kann. Auch hat es weitaus weniger Nebenwirkungen als THC.

 

3. CBD ist in fast allen Ländern legal.

Wie schon bereits erwähnt, hat CBD keine psychoaktive Wirkung. Deshalb ist es in den meisten Ländern legal erwerb- und konsumierbar. Es wird, wie ein Ergänzungsmittel zur Förderung der Gesundheit bzw. des Wohlbefindens genutzt.

 

4. Woher kommt CBD?

Das CBD-Niveau unterscheidet sich in den einzelnen Hanfpflanzen. Findet man zum Beispiel in Marihuana-Pflanzen im Normalfall einen hohen THC-Gehalt. So enthalten Industriehanfpflanzen einen hohen CBD-Gehalt. Was man auch wissen sollte ist, dass die Qualität der heute verfügbaren Produkte die auf CBD basieren sehr stark variieren kann. Leider wurden einige CBD-Produkte gefunden, in denen gar kein CBD enthalten war oder sie waren mit Pestiziden und Bakterien kontaminiert, was dem Zweck der Verwendung von CBD entgegensteht. Daher ist es wichtig einen vertrauenswürdigen Anbieter zu finden, der qualitativ hochwertige CBD-Produkte vertreibt. Deshalb ist der einzigartige Produktionsprozess bei Botanic Matters darauf ausgerichtet, durchgehend Premiumqualität auf exakt gleichem Niveau zu produzieren. Außerdem kommen absolut keine Pestizide oder andere Schadstoffe zum Einsatz.

 

5. CBD und kindliche Asthma-Patienten.

Die Amerikanische Food und Drug Administration (FDA) hat die Universität in San Francisco damit beauftragt die Auswirkung von Medikamenten auf CBD Basis an Kindern zu testen, die unter Epilepsie und Asthma leiden. Die Teilnehmer dieser Studie waren zwischen einem und 18 Jahren alt. Die Gemeinsamkeit der Kinder und Jugendlichen war, dass sie gegenüber Standard-Behandlungen resistent waren. Schon in den ersten Behandlungsmonaten sank die Zahl der Anfälle um ca. 45 %. Deshalb wird die FDA in den nächsten Jahren akribisch an einer Langzeitstudie in diesem Bereich arbeiten und forschen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top